pfingstArt
- Kunst
am Weizberg
- Kunst
am Spirituellen Weg
- Weizbergs Samts
- Historische Zeittafel
für Tabor und Weizberg
 
- pfingstArt
 
Einführung | Aktuelles
-
 
-
17
 
16
- 15
 - 14
- 13
- 12
-
11
- 10
- 09
- 08
- 07
- 06
- 05
- 04
- 03
- 02
 
-   Mahnmal am
  Weizberg
-  Kulturgespräch
   Videos | Publikationen
-   Künstlerbiografien
 
-   Pressespiegel
-   Info und Lageplan
- Startseite
kontakt
















 












Maret Amtmann







































 

Jenner & Mori


 


Hands & Bits




Edith Temmel

pfingstART 2017


>>>NEU: Das MontagsFestival im Mai
Ein pfingstART-Ticket
für alle Veranstaltungen: €15,00


ab Sonntag, 7. Mai, 11:30
Wallfahrtskirche am Weizberg
| Objektkust
| VERBINDUNGEN
| Maret Amtmann

Für die gesamte Dauer des „MontagsFestivals“ bespielt die junge Grazer Künstlerin Maret Amtmann mit architektonischen Modulen und Modellen den Eingangsbereich des Sakralraumes der Wallfahrtskirche am Weizberg.

Objektbild Maret Amtmann



| ZEITKULTUR | VORTRAG UND DISKURS
| HELGA KONRAD
| „Frauen Flucht Menschenhandel“
Moderation: Walter Kratner
Montag, 8. Mai, 19:30, Kunsthaus Weiz
Hannes Schwarz Saal

Eingeführt wird das „MontagFestival im Mai“ am 8. Mai mit einem Vortrag der ehemaligen Frauenministerin Helga Konrad. Sie spricht über „Flucht, Frauen und Menschenhandel“ sowie den Möglichkeiten zu Prävention und Bekämpfung.

Facebook_Livestream | auf „facebook.com/pfingstvision“



| THEMENABEND | SPRACHE und BILD
| „Trost und Entsetzen“

| MAJA HADERLAP
| ELKE LAZNIA
Podiumsgespräch: Walter Kratner
Begleitende Ausstellung

„Sichtbar gemacht“
| EDITH TEMMEL
Montag, 15. Mai, 19:00, Kulturkeller Weizberg

„Trost und Entsetzen“:  Dieses Thema steht im Mittelpunkt der Ausgabe 2017 und ist Motiv für den Themenabend am 15. Mai. Aus ebenso poetischen, wie radikalen Sprachkunstwerken lesen Maja Haderlap (Ingeborg-Bachmann-Preis, 2011) und Elke Laznia (Georg-Trakl-Preis, 2017).
Einen anderen Blick auf den Leitgedanken wirft am selben Abend Edith Temmel im Kulturkeller am Weizberg: Sie zeigt Tafelbilder über ein medizinisches Lehrbuch, den sogenannten „Pernkopf-Atlas“, dem ausschließlich Präparate von Nazi-Opfern zugrunde liegen.

Montag, 15. Mai, 18:00 - 18:30
Facebook_Livegespräch | auf „facebook.com/pfingstvision“
Walter Kratner im Gespräch mit der Künstlerin Edith Temmel

 

  

| ABENDKONZERT 2x2
| MEDIA NOCTE
| Duo Jenner & Mori
Montag, 22. Mai, 19:30, Taborkirche Weiz

Der charakteristische Sakralraum der Taborkirche in Weiz ist Kulisse für zwei Duo-Konzerte. Im ersten Konzert der musikalischen Mikrokosmen spielen die Träger des österreichischen Musikpreises, der Cellist Igmar Jenner und der slowenische Akkordeonist Borut Mori.

 

 

| ABENDKONZERT 2x2
| SUITE
| Duo Hands & Bits
Montag, 29. Mai, 19:30, Taborkirche Weiz
Simon Schellnegger (Viola) und Julian Pieber (Drums, elctronic devices) widmen sich in ihrem Programm "Suite" der Klangsituation in Kirchen. Speziell für Räume mit langen Nachhallzeiten, wie es Sakralbauten oft sind, wurden Stücke komponiert, welche mit Auszügen aus der d-moll Cello Suite von Johann Sebastian Bach sowie Arvo Pärts "Fratres" kombiniert werden.

Das Programm 2017 mit allen Infos zu den Veranstaltungen:
https://issuu.com/pfingstart/docs/pfingstart_folder_web_2017
Kurzprogramm:
https://issuu.com/pfingstart/docs/pfingstart17_folder_kurzprogramm
News:
https://www.facebook.com/walter.kratner
pfingstART 2017_PROGRAMM_TRAILER:
https://www.youtube.com/watch?v=Br-VBMvG6Iw&t=186s


   

 pfingstART 17

 | THEMENABEND
 |
TROST und ENTSETZEN
 | MAJA HADERLAP
 | ELKE LAZNIA
 Podiumsgespräch: Walter Kratner

 Ausstellung: EDITH TEMMEL
 15. Mai, 19:00, Kulturkeller  Weizberg

 PROGRAMM
 
  Maja HaderlapElke Laznia

 19:00 Ausstellung: Edith Temmel,   „Sichtbar gemacht"
 Einführung: Walter Kratner

 19:15 Elke Laznia
 Lesung

 19:45 Pause mit Buffet

 20:00 Maja Haderlap
 Lesung

 
20:45 Podiumsgespräch
 
Maja Haderlap und Elke Laznia
 Moderation: Walter Kratner



 Eintritt: € 10,00 | incl. Buffet
 Ein pfingstART-TICKET für alle  Veranstaltungen: € 15,00

 Programminfo: 0650 28 31 622

 Info zur Anreise
lageplan presse links archiv   english français italiano magyar slovenšcina