Leitungsteam

Papstaudienz 2019
Fery Berger

Leiter und Koordinator der Weizer Pfingstvision

Theologe_verheiratet_3 Kinder_Teamworker, Vernetzer, Gründer_geprägt von franziskanischer, ignatianischer und östlicher Spiritualität.
Die Vision von einem „Neuen Pfingsten“ begleitet mich seit meinem 21. Lebensjahr. Für das, was sich in dieser Zeit seither alles entwickelt hat, bin ich ausgesprochen dankbar. Der Weg der Pfingstvision entstand beim Gehen. Er war voller Überraschungen. Die Voraussetzung war, immer offen zu sein für Neues.

Michael Hartinger

BHS- Lehrer

Ingenieurpädagoge_verheiratet_drei Kinder_vielfach interessiert, zumeist an allem was die Welt so zusammenhält, Naturwissenschaft, Musik, Kunst 
Die Weizer Pfingstvision gab und gibt mir wertvolle Impulse zur Weiterentwicklung und zu spiritueller Wachsamkeit. Bewusst Christ sein im hier und jetzt, das ist für mich eine Herausforderung, die ich dabei mit vielen Menschen teilen kann.

Josef Fink
Josef Fink

Obmann Verein "Christina Lebt"

Allmählich lerne ich, das Leben zu feiern in vielen Bereichen und Situationen. Meine tägliche Annäherung: “Das Göttliche in mir grüßt das Göttliche in Dir.”
Als Praxis versuche ich eine bewährte Regel nach Benedikt: Beten – arbeiten – studieren und feiern;
das Leben als Fest und als Zeugnis.

“Wir haben keine Geheimrezepte für das dritte Jahrtausend, wir müssen nichts Neues erfinden, sondern nur nicht aufhören, die alte Botschaft zu verkünden, weniger mit Worten als durch das liebevolle Zeugnis des Lebens”. (Kardinal Franz König)

Wolfgang Staudacher

Polizeibeamter

Als Leiter der Landesverkehrsabteilung täglich nach außen gefordert_als Ehemann und Vater zweier er(ent)wachsender Kinder täglich von innen gestärkt_als Meditierender täglich mit dem Geheimnis unseres Daseins konfrontiert_als ehemaliger Ministrant in der Lebensmitte über ein Pastoralseminar intensive persönlihce Kontakte geknüpft und dabei die Bedeutung von “Kirche” neu erlebt.
“Die Pfingstvision ist für mich ein Platz innerhalb der Katholischen Kirche, wo grenzenüberschreitende Kontakte, weites Denken und tiefe Spiritualität möglich
sind.”

Mag.a Bernadette M. Goldgruber BEd.

Lehrerin

Ausbildung: Theologin, Lehrerin Hobbies: Meine Familie, Natur, Garten, Wandern, Handarbeiten, Lesen…
(Gott in allen Dingen suchen und finden.)

Motivation: Die Pfingstvision bietet mir den Raum, das Reich Gottes hier auf Erden, am Puls der Zeit mitzugestalten. Wohl wissend, dass ich am Ende meines Lebens nicht nach meinen Leistungen, sondern danach beurteilt werde, wie viel an Liebe ich meinem Nächsten, unabhängig von Kultur und Hautfarbe, entgegengebracht habe.

Hannes Pscheidt

Diakon

Seit 1972 verheiratet und in Weiz: Als Religionslehrer an Grundschulen und höheren Schulen; seit 1983 als Ständiger Diakon und als Pastoralassistent; seit 2012 als Opa und Gärtner… unterwegs mit meiner Frau Hedwig, mit der Familie unseres Sohnes Markus und vielen Menschen der Pfarre. Wer und was mich leitet: ER. “ER lässt sich nicht abholen am Tor. ER steigt nicht aufs Podest. ER kommt dir entgegen bis zu dir selbst.” (Nach Klaus Hemmerle)

MSc. Milad Karim Tehrani

Student

Ausbildung: Kunststofftechnik, Mathematiklehrer
Hobbies:
meine Familie, Lesen, Fußball spielen, Fitness, Laufen

Die Pfingstvision hilft mir, meinen Glauben zu vertiefen. Im Gespräch mit anderen tauschen wir uns aus über meine Beziehung zu Gott, über Fragen nach dem “WER bin ich” und das “WOHIN meiner Lebensreise”.
Wir sind Weggefährten.

Nadalina Pscheidt
Nadalina Pscheidt

Software-Entwicklerin

Migrantin aus Mosambik, verheiratet, zwei Kinder Meine Familie, meine Beziehung mit Gott und die göttliche Begegnung mit meinen Mitmenschen sind mir sehr wichtig. Ich habe so viele Fragen: Über das weite Universum hinaus und in mir drinnen… Die Chance über diese Fragen nachzudenken und mich mit inspirierenden Leuten auszutauschen gibt mir die Pfingstvision und dafür bin ich sehr dankbar!!!
Stefanie Klünsner
Stefanie Klünsner

Direktorin

Kirche, ein Ort wo man sich wohlfühlt?
Die Gesichter der Menschen sind geprägt von Freude und Hoffnung, Trauer und Angst.
Mich selber immer wieder in Balance bringen, mich weiter entwickeln und meine eigene Farbe einfließen lassen ist mein Beitrag, zur inneren Lebendigkeit und Erneuerung der aktiven Kirche .

Weberhofer Maria
Maria Weberhofer

Lehrerin

geb.1950, Volksschullehrerin, seit einigen Jahren in Pension; vier erwachsene Kinder, sechs Enkelkinder. 
Meine Kindheit auf einem Bauernhof hat meine Beziehung zu Natur und Mitwelt geprägt. Das Werden und Wachsen und auch das Vergehen zu erleben und zu erfahren, hat mein Vertrauen in das Leben, das sich ständig wandelt, gestärkt.
Im Team der Weizer Pfingstvision schätze ich die Offenheit sich auf die Herausforderungen unserer Zeit einzulassen, Verantwortung zu übernehmen und im Wissen um Gottes Gegenwart gemeinsam ein Stück des Weges zu gehen.

Judith Schweighofer
Judith Schweighofer

Regional Koordinatorin-Caritas

Caritas Regionalkoordinatorin für die Oststeiermark
Ich war von Anfang an mit dabei. 1989 spielte ich beim ersten Jugendtreffen in Weiz, in einem Musical über Martin Luther King, die Rolle seiner Frau Coretta.
Die Pfingstvision hat mein Kirchenverständnis wesentlich geprägt.